Diagnose Knochenkrebs

Knochenkrebs ist eine seltene Krebserkrankung, die in den Knochen beginnt. In der Regel werden die langen Knochen betroffen, die sich in den Händen und Füßen befinden. Es gibt mehrere Arten von Knochenkrebs. Einige treten bei Kindern auf, während andere vor allem Erwachsene betreffen. Knochenkrebs ist keine Krebsart, die an anderen Stellen im Körper beginnt und sich dann auf den Knochen ausbreitet. Solche Krebsarten werden nach dem Herkunftsort benannt, wie Brustkrebs, der sich auf die umgebenden Knochen ausbreitet.

Ursachen

Es ist nicht ganz klar, was die meisten Knochenkrebs-Erkrankungen verursacht. Ärzte wissen, dass es mit einem Fehler in der DNA-Zelle beginnt. Dieser Fehler bewirkt das Wachstum von Zellen und die unkontrollierte Ausbreitung. Diese Zellen leben weiter, anstatt zu einem bestimmten Zeitpunkt zu sterben.

Symptome

Knochenschmerzen
Schwellungen im Bereich, der betroffen ist
Knochenbrüche
Müdigkeit
Gewichtsverlust

Arten
Knochenkrebs kann man in verschiedene Arten einteilen, abhängig von den Zellen und deren Art, in denen der Krebs begonnen hat. Die häufigsten Knochenkrebs-Arten sind:

  • Osteosarkom – beginnt in den Zellen des Knochens. Am häufigsten werden Kinder und Jugendliche betroffen.
  • Chondrosarkom – beginnt in den Zellen des Knorpels, die sich an den Knochenenden befinden. Von dieser Art werden ältere Menschen betroffen.
  • Ewingsarkom – es ist nicht klar, wo es beginnt. Ärzte glauben, dass es im Nervengewebe beginnt, dass in den Knochen liegt. Am häufigsten werden Kinder und Jugendliche betroffen.

Behandlung

Die Optionen der Behandlung basieren auf der Art des Krebses, dem Niveau der Entwicklung und dem Niveau Ihrer Gesundheit. Die Arten von Krebs werden in der Regel durch die Chemotherapie, sowie die Chirurgie und die Strahlentherapie behandelt. Es wird auch eine Kombination der genanten Behandlungen genutzt.
Durch die Operation soll der Knochenkrebs vollständig entfernt werden. Während der Operation wird der Tumor von den Ärtzten entfernt, sowie ein Teil des Gewebes, dass den Tumor umgibt.
Die Strahlentherapie verwendet hochenergetische Strahlen so, dass sie bösartige Zellen zerstören. Die Strahlentherapie kann bei Menschen verwendet werden, bei denen der Krebs durch die Operation nicht entfernt wurde.
Die Chemotherapie ist ein Verfahren, bei dem Chemikalien verwendet werden, um Zellen zu töten. Die Chemotherapie wird in der Regel durch eine Vene verabreicht.
Chemotherapie, kombiniert mit einer Strahlentherapie wird häufig vor der Operation verwendet um die Größe des Tumors zu reduzieren, damit dieser leichter kontrolliert und entfernt werden kann.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*